Krankenhausfinanzierung 2020

                                 Ein Jahr der Veränderungen und Herausforderungen

Die Veranstaltung widmet sich den zentralen Fragen bezüglich der Neuregelungen für die Krankenhausfinanzierung. Diskutiert werden hierbei die Änderungen und deren Auswirkungen auf die Krankenhäuser, sowie die Maßnahmen, die im Hinblick auf die neuen Gesetzvorgaben, getroffen werden müssen.

Do 14.11.2019 in Berlin

Krankenhausfinanzierung 2020

€ 990,00 zzgl. 19% MwSt.

(ab dem 2. Teilnehmenden einer Firma/Institution beträgt die Gebühr € 750,00 zzgl. MwSt.) Sollten Sie die Online-Anmeldung nutzen, reduziert sich die Gebühr um € 10,00 zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

SCHWERPUNKTE

  • Auswirkungen des Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetzes (PpSG)
  • Ausgliederung der Pflege aus den DRGs: Wie erfolgt die Berechnung der Rumpf-DRGs?
  • Mechanik der Vergütung 2020: Rumpf-DRG + Pflegepersonalvergütung
  • Zusammensetzung des Pflegebudgets
  • Selbstkostendeckung für die Pflege am Bett – Gibt es Grenzen?
  • Gewinner und Verlierer
  • Neue pflegesensitive Bereiche 2020
  • Risikoadjustierung der Pflegepersonaluntergrenzen
  • Der Pflegepersonalquotient: Was erwartet uns?
  • Begrenzung der Abrechnungsprüfungen – Wie erfolgt die Umsetzung?
  • Neue Risiken durch die Neuregelungen zur Abrechnungsprüfung
  • Forcierung der „Ambulantisierung“ stationärer Leistungen
  • Aktueller Umsetzungsstand zu den Vorgaben zur Qualitätsorientierung in der Krankenhausfinanzierung durch das Krankenhausstrukturgesetz

REFERENTEN

Dr. med. Holger Bunzemeier, Partner, Roeder & Partner, Senden
Dr. med. Wolfgang Fiori, Partner, Roeder & Partner, Senden

Das Magazin für digitale
Transformation