Kommentar: Auf die Euphorie des Mauerfalls folgt die Ratlosigkeit

30 Jahre nach der Wende sucht die Welt nach neuer Ordnung. Dieser Prozess endet in einer neuen Pentarchie – und einem Verlust an Solidarität.

Sourced through Scoop.it from: www.handelsblatt.com

St. Deges: Da staunt der Transformator: in nur einem Satz rechnet Münkler mit 30 Jahren Weltpolitik ab: „Aus heutiger Sicht lässt sich jedoch festhalten, dass es ein Fehler war, den USA allein die Rolle des Weltpolizisten zu überlassen, den Europäern die Position eines Zuschauers zu konzedieren, die Russen nicht in eine Teilhabeposition einzubinden und von China nicht größeres Engagement für diese Ordnung zu fordern, sondern es in der komfortablen Rolle eines Ordnungskonsumenten zu belassen.“

30 Jahre nach der Wende sucht die Welt nach neuer Ordnung. Dieser Prozess endet in einer neuen Pentarchie – und einem Verlust an Solidarität.

Sourced through Scoop.it from: www.handelsblatt.com

St. Deges: Da staunt der Transformator: in nur einem Satz rechnet Münkler mit 30 Jahren Weltpolitik ab: „Aus heutiger Sicht lässt sich jedoch festhalten, dass es ein Fehler war, den USA allein die Rolle des Weltpolizisten zu überlassen, den Europäern die Position eines Zuschauers zu konzedieren, die Russen nicht in eine Teilhabeposition einzubinden und von China nicht größeres Engagement für diese Ordnung zu fordern, sondern es in der komfortablen Rolle eines Ordnungskonsumenten zu belassen.“

  1. Anmeldung erforderlich

    Um diesen Beitrag lesen zu können, müssen Sie sich anmelden. Die Registrierung ist kostenlos. Nach der Anmeldung erhalten Sie vollen Zugriff auf veröffentlichten  Beiträge auf transformation-leader.de.

    Sie haben bereits einen Account? Hier einloggen

Das Magazin für digitale
Transformation