Digital Health und Telemedizin

Chancen, Risiken und Nebenwirkungen

Die Digitalisierung revolutioniert das Gesundheitswesen und schafft neue Möglichkeiten für die Diagnostik und die Behandlung von Patienten. Das Angebot an digitalen Gesundheitsprodukten wächst ständig und unter den Anbietern herrscht eine „wahre Goldgräberstimmung“. 

Neben den vielen Möglichkeiten ergeben sich aber auch Risiken, die zahlreiche Fragen insbesondere in Bezug auf die Datensicherheit offen lassen.

Die ZENO-Veranstaltung „Digital Health und Telemedizin“ unter der Leitung von Dr. iur. Daniel Geiger und Dr. iur. Thomas Willaschek begrüßt Top-Referenten, welche die Möglichkeiten und die Grenzen von der digitalen Medizin ausführlich erörtern. Nehmen Sie teil.

12.05.2020 in Berlin

€ 990,00 zzgl. 19% MwSt.

(ab dem 2. Teilnehmenden einer Firma/Institution beträgt die Gebühr € 750,00 zzgl. MwSt.) Sollten Sie die Online-Anmeldung nutzen, reduziert sich die Gebühr um € 10,00 zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden
über ZENO24.de

LEITUNG

Dr. iur. Daniel Geiger, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, GND Geiger Nitz Daunderer Rechtsanwälte PartG mbB, München; Dozent an der Philipps-Universität Marburg und an der Steinbeis-Hochschule,Berlin

Dr. iur. Thomas Willaschek, Rechtsanwalt ,Fachanwalt für Medizinrecht, D+B Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Berlin, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Digital Health in der ARGE Medizinrecht des DAV, Lehrbeauftragter für E-Health und Telemedizin, WWU Münster und DIU Dresden

REFERENTEN

Erik Bodendieck, Präsident, Sächsische Landesärztekammer, Dresden; Vorsitzender des Ausschusses Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung der BÄK, Berlin

Dr. Julian Braun, Director Legal,Syndikusanwalt, Heartbeat Labs GmbH, Berlin

Prof. Dr. med. Friedrich Koehler, FESC, Leiter des Zentrums für kardiovaskuläre Telemedizin, Oberarzt für Kardiologie an der Medizinischen Klinik m. S. Kardiologie und Angiologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Berlin

David Meinertz, Gründer und CEO ZAVA (bisher DrEd)

Dr. Gerhard Nitz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, GND Geiger Nitz Daunderer Rechtsanwälte PartG mbB, München

Mike Peter, Sachverständiger für Datenschutz, Geschäftsführer,mpP Group / yourprivacyfirst, Landau

Frank Sarangi, LL.M., Fachanwalt für Medizinrecht, Lehrbeauftragter der Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke, JORZIG Rechtsanwälte, Düsseldorf

SCHWERPUNKTE

  • Der (veränderte) Rechtsrahmen für Fernbehandlungen
  • Fernbehandlung – die Zukunft aus medizinischer Sicht
  • Die haftungsrechtlichen Implikationen von Fernbehandlungen
  • Digital Health in der ambulanten GKV-Versorgung
  • eRezept, Gesundheits-Apps und AU-Bescheinigungen übers Internet
  • Datenschutz, Datensicherheit und digitale Authentifizierung bei digitalen Gesundheitslösungen