Die Neuordnung der Abrechnungsprüfungen und das MDK-Reformgesetz

                                        Auswirkungen der Umsetzung in der Praxis

Die Veranstaltung gibt die entscheidenden Antworten auf die zentralen Fragen zum Referentenentwurf des MDK- Reformgesetzes: 

Werden die Sanktionen des MDK-Reformgesetzes Krankenhäuser zu einer anderen medizinischen Leistungserbringung oder zu einem anderen Abrechnungsverhalten bringen?

Werden Krankenkassen weniger oder andere Fälle prüfen? Werden die Retaxierungsbeträge geringer?

Werden die zukünftigen Medizinischen Dienste anders und aus Sicht der Krankenhäuser fairer prüfen?

Was würde an Streitpotenzial übrigbleiben, wenn der Schlichtungsausschuss Bund seine Aufgaben erfüllt?

Wie könnte die ab 2020 anzuwendende neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) aussehen? Wird es weniger oder andere Rechtstreitigkeiten geben?

Mi 13.11.2019 in Berlin

Die Neuordnung der Abrechnungsprüfungen und das MDK-Reformgesetz

€ 990,00 zzgl. 19% MwSt.

(ab dem 2. Teilnehmenden einer Firma/Institution beträgt die Gebühr € 750,00 zzgl. MwSt.) Sollten Sie die Online-Anmeldung nutzen, reduziert sich die Gebühr um € 10,00 zzgl. MwSt.
Jetzt anmelden

SCHWERPUNKTE

  • Höchstquoten und Strafzahlungen: die Neuordnung der Einzelfallprüfungen
  • Sinkender Einfluss der Krankenkassen: Werden die strukturellen Änderungen in den Medizinischen Diensten einen Einfluss auf die Begutachtung haben?
  • Eine neue Rolle für den Medizinischen Dienst Bund (MD Bund)?
  • Ein scharfes Schwert? Die neuen Strukturprüfungen
  • Wiederbelebung des Schlichtungsausschusses: Welche Entscheidungen stehen an?
  • Die neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV): Welche Änderungen sind zwingend, welche denkbar?
  • Ein neuer Katalog stationsersetzender Maßnahmen (AOP-Katalog): Was könnte aufgenommen werden, wann ist damit zu rechnen?

LEITUNG

Dr. med. Wolfgang Fiori, Roeder & Partner, Beratung im Gesundheitswesen, Senden

REFERENTEN

Dr. med. Andreas Krokotsch, Abteilungsleiter Stationäre Versorgung, MDK Nord, Hamburg
Dr. med. Nikolai von Schroeders, Vorstandsvorsitzender, Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling, Hockenheim
RA Andreas Wagener, Stellv. Hauptgeschäftsführer, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), Berlin
Dipl.-Vw. Johannes Wolff, Referatsleiter Krankenhausvergütung, GKV-Spitzenverband, Abteilung Krankenhäuser, Berlin

Die Top 3 ZENO-Veranstaltungen

MDK-Reformgesetz – Wie geht es weiter?
Info + Anmeldung

DRGs und Pflegebudget 2020
Info + Anmeldung

Die Ambulantisierung der stationären Versorgung
Info + Anmeldung