Auf- und Abstieg: Im DAX-Bau

Schon vor der Corona-Krise lief es beim Hannoveraner Autozulieferer Continental nicht rund. Nach einem Milliardenverlust im Jahr 2019 fielen auch die Zahlen zu Jahresbeginn ernüchternd aus. Aber an der Leine haben sie inzwischen eine gewisse Routine im Umgang mit Hiobsbotschaften.

Re-Industrialisierung: Internet der Dinge

Berichte über die Industrie in den USA wurden zu Beginn des Jahrtausends vornehmlich mit verrosteten Autos und einsturzgefährdeten Fabrikhallen aus Detroit bebildert. Wer in Amerika nicht auf den Digitalisierungszug aufgesprungen war, blieb auf der Strecke, so die Botschaft aus „Motor City“.

Recover

Als habe Edward Hopper geahnt, wie sich ein Shutdown anfühlt. „Morgen in Cape Cod“ heißt sein Bild voller Leere. Kaum vorstellbar, dass die Dame im Erker das bewegte Leben beobachtet. Die Baseler Fondation Beyeler widmet Hopper in diesem Frühjahr eine Ausstellung. Doch wie so ziemlich alle Einrichtungen schloss auch die Fondation infolge der Corona-Krise Mitte März die Türen. Die Baseler antworteten auf den Shutdown nun so, wie es in Krisen oft zu beobachten ist: Sie wurden kreativ.